Kleiner Garten – einige Dekorationsideen für einen winzigen Außenbereich

Ein kleiner Außenbereich zu Hause wird in einem städtischen Gebiet manchmal zum Problem, wenn du einfach nur die Sonne oder den schönen Himmel bei Nacht genießen willst. In städtischen Gebieten ist es wichtig, einen Außenbereich zu haben, in dem du dich wohl fühlst, damit du dich entspannen und deinen Geist und Körper beruhigen kannst, besonders nach einer anstrengenden Arbeitswoche.   

Du brauchst dir aber keine Sorgen zu machen. Es gibt so viel, was du mit einem kleinen Hinterhof machen kannst – egal wie winzig er ist. Hier sind einige Ideen zur Verschönerung deines kleinen Gartens. 

BAUE EINE TERRASSE IN DEINEM GARTEN

Wenn du darüber nachdenkst, eine Terrasse in deinen Garten zu bauen, aber denkst, dass dein Garten dafür zu klein ist, irrst du dich vielleicht. Eine Terrasse ist eine großartige Option, um deinen kleinen Garten zu verschönern. Sie kann als separater Bereich für Mahlzeiten im Freien, für Unterhaltungszwecke und für viele andere Aktivitäten im Freien genutzt werden. Mach deine Terrasse zum Mittelpunkt deines Gartens und verwandle sie in eine Erweiterung deines Hauses.

DIE DACHFLÄCHE MAXIMIEREN

Die Dekoration eines kleinen Hinterhofs oder einer Terrasse wird für manche Hausbesitzer/innen zu einer Herausforderung, wenn sie so viele Themen und Dekorationsartikel im Kopf haben. Die gute Nachricht ist, dass du deine Dächer, Terrassen und Balkone optimal nutzen und in einen gemütlichen Lebensraum im Freien verwandeln kannst. Diese Räume bieten nämlich eine hervorragende Möglichkeit, die Aussicht auf die Umgebung zu genießen und gleichzeitig die Wohnfläche deines Hauses zu erweitern, egal wie klein sie ist.

Bei der Einrichtung eines Dachgartens gilt die goldene Regel, dass er schlicht, einfach und anspruchsvoll sein sollte. Wähle Möbel und Dekomaterialien, die zu den Mustern und Farben der Umgebung passen. Außerdem ist es ein bewährtes Mittel, um die Gemütlichkeit zu erhöhen, einen geschlossenen Sitzbereich um eine Feuerstelle herum einzurichten.

DER INDOOR-OUTDOOR-ANSATZ BEIM DEKORIEREN

Die Gemütlichkeit von drinnen nach draußen zu bringen, ist ein guter Ansatz für die Dekoration deines kleinen Hinterhofs. Überlege dir, ob du nicht mit Teppichen und Decken für den Außenbereich für Wärme sorgen willst, während du dich auf deinem Sofa im Freien entspannst. Außerdem können Überwurfdecken und Kissen Farb- und Strukturvariationen hinzufügen, die eine warme Atmosphäre in deinen Außenbereich bringen.

Auch die Materialien, die du für deine Möbel verwendest, machen einen Unterschied – Holz und synthetisches Rattan können wärmer wirken als Stein und Edelstahlmaterialien. Das hängt von dem Thema ab, das du bei der Dekoration deines Gartens verfolgen willst. 

WENIGER IST MEHR

Bei der Gestaltung deines kleinen Gartens gilt der Grundsatz „Weniger ist mehr“. Das heißt aber nicht, dass du nicht experimentieren darfst. Bedenke nur, dass es auf kleinem Raum stickig und überfüllt wirkt, wenn du alles hineinpackst. Wenn du dich stattdessen auf einen oder zwei interessante Punkte konzentrierst, wirkt der Raum größer. In diesem Fall können das Sofa und der Couchtisch im Freien für verschiedene Zwecke genutzt werden, z. B. für Unterhaltungen, Versammlungen oder einfach zum Entspannen. 

SETZE AUF NATÜRLICHE MATERIALIEN MIT MODERNEM DESIGN 

Mit Möbeln und Dekoration aus natürlichen Materialien kannst du nie etwas falsch machen. Du kannst einen Essbereich mit Tischen und Stühlen, einen geselligen Bereich mit Sofas und Couches und einen Grill oder eine Küche im Freien einrichten. Bei den Möbeln solltest du darauf achten, dass das Design und die Farbe zur Terrasse und zum Außenthema passen, damit sie schön und dynamisch aussehen. Außerdem ist es besser, wenn du dich für umweltfreundliche Möbel entscheidest, bei deren Herstellung nur wenige schädliche Chemikalien verwendet werden. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.